0800 101 544 2Kostenlos aus dem deutschen Festnetz

Vorsorgen mit Weitblick

Wir sind persönlich und vor Ort für Sie da.
Direkt in den Werken, nah am Mensch.
  • Chronische Erkrankungen

    Schnellere Zuzahlungsbefreiung

    Wer an einer schwerwiegenden chronischen Erkrankung leidet, muss die gesetzlichen Eigenanteile im Jahr nur solange bezahlen, bis 1% des jährlichen Bruttoeinkommens erreicht werden. Was eine schwerwiegende chronische Erkrankung ist, hat der Gemeinsame Bundesausschuss festgelegt.

    Was gilt als chronische Erkrankung?

    Ein Patient gilt nun als schwerwiegend chronisch krank, wenn er wenigstens ein Jahr lang, mindestens einmal pro Quartal ärztlich behandelt wurde (Dauerbehandlung) und eines der folgenden Merkmale vorhanden ist:

    • Es liegt eine Pflegebedürftigkeit der Pflegestufe 2 oder 3 nach dem Pflegeversicherungsgesetz vor.
    • Es liegt ein Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 60 % nach § 30 Bundesversorgungsgesetz vor oder eine Erwerbsminderung von mindestens 60%.
    • Es ist eine kontinuierliche medizinische Versorgung (ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung, Arzneimitteltherapie, Behandlungspflege, Versorgung mit Heil- und Hilfsmitteln) erforderlich, ohne die nach ärztlicher Einschätzung eine lebensbedrohliche Verschlimmerung, eine Verminderung der Lebenserwartung oder eine dauerhafte Beeinträchtigung der Lebensqualität aufgrund der ständig behandlungsbedürftigen Gesundheitsstörung zu erwarten ist.

    Fragen? Wir geben Antworten.

    Zu den verschiedenen Gesundheits- und Vorsorgeangeboten der Wieland BKK beraten wir Sie gerne persönlich.