0800 101 544 2Kostenlos aus dem deutschen Festnetz

Vorsorgen mit Weitblick

Wir sind persönlich und vor Ort für Sie da.
Direkt in den Werken, nah am Mensch.
Regionale und überregionale Informationen zur Corona-Epidemie finden Sie hier

  • Besuch beim Zahn-Arzt

    Ihren Zahn-Arzt können Sie sich aussuchen.
    Der Zahn-Arzt muss einen Vertrag mit der gesetzlichen Kranken-Kasse haben.

    Am Besten gehen Sie zum Zahn-Arzt bevor Sie Zahnschmerzen haben.
    Das nennt man Vorsorge.
    Sie können zweimal im Jahr zur Vorsorge gehen.
    Der Zahn-Arzt schreibt in ein Heft, dass Sie bei der Vorsorge waren.
    Das Heft heißt: Bonus-Heft.

    Wenn Sie in den Zähnen Löcher haben, dann kann sie ein Zahn-Arzt reparieren.
    Das nennt man Zahn-Füllung.

    Wenn Ihr Zahn-Fleisch krank ist, dann kann der Zahn-Arzt es behandeln.
    Krankes Zahn-Fleisch nennt man: Paradontitis.

    Wenn Ihnen ein Zahn gezogen werden muss,
    dann brauchen Sie vielleicht einen neuen Zahn.

    Das alles kostet viel Geld.
    Die Wieland BKK bezahlt einen Teil des Geldes.
    Dafür müssen Sie einen Antrag stellen.

    Antrag stellen

    Einen Antrag stellt der Zahn-Arzt für Sie.

    • Der Zahn-Arzt untersucht Ihre Zähne.
    • Der Zahn-Arzt schreibt einen Plan.
    • Der Plan heißt: Heil- und Kosten-Plan.
    • Den Heil- und Kosten-Plan müssen Sie bei uns zusammen mit Ihrem Bonus-Heft abgeben.
    • Wenn Sie im europäischen Ausland einen Zahn-Ersatz bekommen,
      brauchen wir davor den Heil- und Kosten-Plan und das Bonus-Heft.

    Bei regelmäßigen Zahn-Arzt-Besuchen, werden die Kosten weniger.